Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Fünfsterne-Hotel für Mauersegler

Das Hotel Haus vom Guten Hirten in Münster St- Mauritz nimmt nicht nur menschliche Gäste auf, sondern seit dieser Woche auch Mauersegler.

05. Mai 2021 - Mit Unterstützung des Naturschutzbundes NABU sind zu den 26 Zimmern des Hotels noch einmal neun „Zimmer“ an der Außenfassade dazu gekommen: Schukartongroße Nisthilfen in luftiger Höhe direkt unter der Dachrinne.

Angebracht hat sie die Landschaftsökologin Aline Förster zusammen mit ihrem Kollegen Oliver Schäper. Bei der NABU Naturschutzstation Münsterland kümmern sie sich um die Zugvögel, die es nicht nur in Münster zunehmend schwer haben. „Mauersegler sind Kulturfolger und haben sich an das Leben in unseren Städten angepasst“, sagt die 34-Jährige. Doch heutzutage stünden sie immer öfter vor verschlossenen Türen.

Wenn Vermieter Dachstühle und Außenfassaden dämmen, finden die Tiere keine Ritzen und Hohlräume mehr zum Brüten. Dabei sind die Vögel unproblematische Mitbewohner: Anders als Schwalben schmeißen sie ihren Dreck nicht einfach aus ihren Nestern. Genau wie Störche sind sie standorttreu. Außerdem fangen sie Mücken und andere lästige Insekten aus der Luft.

Den größten Teil ihres Lebens verbringen die Vögel in Afrika südlich der Sahara. Nur zum Brüten ziehen sie nach Mitteleuropa und sind von Mai bis Anfang August auch in Münster zu beobachten. Förster ist zuversichtlich, dass die ersten Brutpaare bald auch im Hotel Haus vom Guten Hirten einziehen werden. „Hier haben die Vögel viel Platz zum herumsausen“, sagt sie. „Ich habe ein gutes Gefühl.“

Der Leiter des Hotels, Kai-Uwe Kersten, freut sich, mit seinem Betrieb zum Naturschutz in Münster beitragen zu können. Und wenn er wegen der Corona-Pandemie derzeit schon keine Menschen begrüßen darf, dann demnächst hoffentlich wenigstens die Mauersegler.

„Die Corona-Abstandsregeln hat der NABU ja eingehalten“, sagt er mit Blick auf die großen Lücken zwischen den einzelnen Nistkästen unter der Dachkante und lacht. Dass sich seine Gäste, menschliche wie tierische, gut miteinander vertragen werden, davon ist Kersten überzeugt. Hineinbitten zum Frühstücksbuffet wird er die Vögel allerdings trotzdem nicht.

Muss er auch nicht: Mauersegler fressen und schlafen sogar in der Luft, nur zum Brüten landen sie. Ab dieser Saison, das hoffen Kersten und Förster, auch im Hotel Haus vom Guten Hirten. Das hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband am vergangenen Donnerstag mit drei Sternen ausgezeichnet. In Sachen Vogelschutz hat das Hotel aber mindestens fünf verdient.

Das Projekt "Artenschutz am Gebäude - Mauersegler auf Wohnungssuche" wird durch die Stadt Münster und das Land NRW unterstützt. Diese Aktion wurde von der HIT Umwelt- und Naturschutz Stiftungs-GmbH finanziert.

Text und Bilder: Simon Schäfer







Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...