Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: NaturGenussRoute > Naturgebiete

NSG Haus Langen

Die Auenlandschaft im Mündungsbereich der Bever südwestlich von Westbevern gehört zu den schönsten an der Ems. Sie zählt zu den letzten erhalten gebliebenen Weidelandschaften, wie sie noch vor hundert Jahren nahezu überall im Emstal anzutreffen waren.





 Doch nicht nur die harmonische, wellige und von vielen Gewässern und uralten Eichen durchsetzte Weidelandschaft macht das Gebiet besonders erhaltenswert. Bewahrt vor den gravierenden Umwälzungen, die andere Emsauenabschnitte im Zuge von Emsausbau und Intensivierung der Landwirtschaft erfasste, konnten in ihrem Schutz eine Vielzahl gefährdeter Tier- und Pflanzenarten bis heute überdauern.

Gerade für die Arten der Sandmagerrasen und Feuchtwiesen stellt das Schutzgebiet eines der wenigen verbliebenen Refugien dar. Entsprechend hoch ist der Anteil seltener Arten bei z.B. Heuschrecken, Wildbienen und Solitärwespen. So kommen unter anderem Wiesengrashüpfer und Sumpfschrecke vor, zwei stark gefährdete Arten der Roten Liste. Das struktur- und artenreiche Naturschutzgebiet bietet den bemerkenswerten Vogelarten Eisvogel, Uferschwalbe, Neuntöter, Nachtigall, Kleinspecht und Hohltaube Brutplätze. Extra für diese Vogelarten sieht die EU-Vogelschutzrichtlinie die Einrichtung von Schutzgebieten vor, was durch die Ausweisung der gesamten Emsaue zwischen Telgte und Greven als Natura 2000-Gebiet realisiert wurde. Dazu zählt auch das NSG Haus Langen.

Die NABU-Naturschutzstation hat als Grundlage für Naturschutzmaßnahmen zum Erhalt des Artenreichtums einen Pflege- und Entwicklungsplan für das Naturschutzgebiet erarbeitet.

Neben der beeindruckenden Landschaft ist auch die historische Burganlage von Haus Langen mit ihrer alten Wassermühle sehenswert. Radeln Sie einen Tritt langsamer und genießen Sie die kulturhistorische Landschaft mit all ihren Elementen und vergessen Sie nicht bei schönem Wetter die Kamera mitzunehmen!

Weiter Informationen über die Emsaue mit ihrer Weidelandschaft, den Pflanzen- und Tierwelt sowie über das Naturschutzgebiet Haus Langen finden Sie auf der Homepage der NABU-Naturschutzstation Münsterland.  

Sumpfschrecke

 

Neuntöter

 

Mühle Haus Langen

   




Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...