Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: NaturGenussRoute > Naturgebiete

NSG Alte Beverwiese

Das kleine, in einem ehemaligen Altarm der Bever gelegene Natuschutzgebiet Alte Beverwiese südwestlich von Westbevern zählt zu den Perlen des Naturschutzes im Kreis Warendorf. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich das Feuchtgebiet zur Sumpfdotterblumenblüte im Frühjahr.

 




Darüber hinaus kommen in den Nasswiesen und Seggenrieden viele weiter botanische Besonderheiten vor. Zu ihnen zählen der gefährdete Fieberklee und Breitblättriges Knabenkraut, Blasensegge und Sumpfblutauge.

Auch für spezialisierte Insektenarten ist das Gebiet ein Rückzugsraum, so für den seltenen Sumpfgrashüpfer oder die Kurzflüglige Schwertschrecke. Die Kleingewässer des Feuchtgebietes sind Lebensraum seltener Libellen und des bundesweit stark gefährdeten Laubfrosches, der in lauen Mainächten lautstark rufend auf sich aufmerksam macht. Hier sollten Sie den Blick einmal vom Wege abschweifen lassen und, sofern Sie abends unterwegs sind, aufmerksam lauschen!

Durch die Aufgabe der auf den nassen Standorten unrentablen landwirtschaftlichen Nutzung droht das kleine Paradies verloren zu gehen. Denn ohne Bewirtschaftung breiten sich konkurrenzkräftige Arten wie Schilf und Reitgras auf Kosten der seltenen Flora aus. Im Rahmen ihrer Betreuungsaufgabe hat die NABU-Naturschutzstation in Abstimmung mit dem Kreis Warendorf daher die Pflege des Naturschutzgebietes übernommen. Einige Bereich sind so nass, dass sie nicht mit schwerem Gerät, sondern nur mit einem handgeführten Balkenmäher und großem ehrenamtlichem Einsatz gemäht werden können.

Weiterreichende Informationen zum NSG Alte Beverwiesen finden Sie auch auf der Homepage der NABU-Naturschutzstation.

Chorthipus montanus

Pflegearbeit 

Fieberklee

Laubfrosch und Fliege




Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...