Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: NaturGenussRoute > Naturgebiete

Die Rieselfelder - Klärwerk mit Folgen

Heute ihrem Zweck entbunden, waren sie doch früher das natürliche Klärwerk Münster: die Rieselfelder.



 

 

 

 
Etwa 6 km nördlich vom Stadtzentrum Münster entfernt befinden sie sich und nehmen eine Fläche von ca. 450 ha mit insgesamt 130 Teichen ein.

Auf den früheren Sand- und Heideflächen brachte die Stadt Münster ihre Abwässer auf und langsam bildeten sich durch den Wasser- und Nährstoffeintrag Flachwasserteiche. Auch konnten die Flächen durch diese Düngung bald als Wiesen und Äcker genutzt werden. Gleichzeitig fielen viele Flächen der Umgebung durch Trockenlegung und Drainage trocken. Dadurch gewannen die vernässten Rieselfelder für Wasser- und Watvogelarten als Lebensraum an Bedeutung. Mit der Fertigstellung der neuen Kläranlage im Jahr 1975 wurden die Rieselfelder funktionslos, und es drohte eine Trockenlegung und Inanspruchnahme durch die Landwirtschaft. Naturschützer hatten aber längst den großen ökologischen Wert der Flächen für die Vogelwelt als Rast- und Brutgebiet erkannt, und nach längerem Ringen konnte das Feuchtgebiet schließlich für den Naturschutz gesichert werden. Heute sind die Rieselfelder EU-Vogelschutzgebiet und Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. Hier können sich die Vögel zur Rast und Mauser niederlassen. Zahllose Zugvögel, darunter auch europaweit bedrohte Vogelarten, nutzen alljährlich die Rieselfelder zum "Auftanken" ihrer Energiereserven.

 

Die Rieselfeldern eignen sich immer für einen Entdeckungs-Spaziergang, bei dem Sie Ihr Fernglas nicht zu Hause lassen sollten. Auch für gemütliche und entspannende Radfahrten, auf denen man den verschiedenen Vogelkonzerten lauschen kann, eignen sich die Rieselfelder zu jeder Jahreszeit bestens.

           

Betreut wird das EU-Vogelschutzgebiet seit 1977 durch die Biologische Station Rieselfelder.




 




Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...