Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Emsaue Pöhlen, Telgte
Emsaue Lauheide, Telgte
Emsaue Vadrup, Telgte
Brunsberg, Beckum
Davert, Ascheberg
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Weidelandschaften > Brunsberg, Beckum

 Weidelandschaft Brunsberg

 Weitere Ganzjahresweidefläche bei Beckum wurde mit drei Koniks gestartet

Am 15. September 2008 wurde mit dem Auftrieb von drei Konikhengsten eine weitere Ganzjahresweidefläche bei Beckum gestartet.

Seitdem pflegen die Weidetiere ganzjährig das strukturreiche Gebiet.

Die 26 Hektar große Fläche wurde vom Land NRW und von der RWE für die Pflege mit großen Weidetieren zur Verfügung gestellt.

Wenn Ihnen vor Ort Probleme mit der Einzäunung, oder bei den Weidetieren auffallen, würden wir uns über einen Anruf freuen!

Sie erreichen uns unter:

0 25 01 9 71 94 33,

01 60 9051 6897 oder

01 63 729 6789

Weitere Informationen zum Naturschutzgebiet Brunsberg / Kerbtal finden Sie hier.

Jedes Jahr bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Fläche am Brunsberg mit den dortigen Weidetieren genauer unter die Lupe zu nehmen. Gemeinsam mit der Stadt Beckum werden im Rahmen der Beckumer NaTouren Führungen angeboten. Anmelden können Sie sich bei der Stadt Beckum. Festes Schuhwerk und Fernglas nicht vergessen.

Zur Vorbereitung Ihres Ausflugs können Sie sich auf der GoogleMaps-Karte unter folgendem Link orientieren: http://goo.gl/maps/uh50

 Eindruck der RWE-Fläche zu Beginn der Beweidung

 Weidefläche am Brunsberg mit Weg (rot)

Vom rot eingezeichneten Fußweg hat man einen guten Blick über die Weidefläche.

Ein kleiner Beobachtungsturm bietet außerdem einen besseren Überblick über die strukturreiche Fläche und Sitzbänke laden ein zum Verweilen. In den Sommermonaten lassen sich unter anderem Neuntöter bei der Jagd nach Insekten und der Fütterung der Jungen beobachten.







Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...