Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Biologische Stationen
NABU-Naturschutzstationen
Trägerorganisationen
Beirat
Ehrenamtliche MitarbeiterInnen
MitarbeiterInnen
Haus Heidhorn
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Über uns > Haus Heidhorn

Haus Heidhorn

Herzlich Willkommen auf Haus Heidhorn, dem Sitz der NABU-Naturschutzstation Münsterland!

 

Im Folgenden möchten wir Sie mit unserem Standort auf dem ehemaligen Gutshof bekannt machen.

Kinder auf Haus Heidhorn

Gelände

Haus Heidhorn liegt am südlichen Stadtrand von Münster-Hiltrup, in unmittelbarer Nähe zum Hiltruper See und der Hohen Ward. Durch seine günstige Lage eignet es sich hervorragend für die Umweltbildung.
Der ehemalige Gutshof wird erstmals 1235 urkundlich erwähnt, sein Ursprung ist jedoch deutlich älter. Seit langen Jahren dient er als Schwesternwohnheim, heute beherbergt er darüber hinaus ein Altenheim der katholischen Brüderschaft der Alexianer und ist Sitz der NABU-Naturschutzstation.

Bauerngarten

Der alte Schwestern-Bauerngarten wird zur Zeit reaktiviert. Er ist wichtiger Baustein des Projektes „Lebensraum Natur“ und des Grünen Klassenzimmers. Fleißig wirkt auch wöchentlich eine Garten-AG mit. Hier können Kinder und demenzerkrankte Erwachsene gemeinsam Erfahrungen sammeln beim Bestellen des Gartens, Beobachten der Hühner und beim Sitzen um das Kartoffelfeuer. Gemüsebeete, Kräuter, Stauden und Blumen werden bald den Garten bereichern. Geplant sind u.a. noch Hochbeete und eine Trockenmauer.

Park mit Gewässer

Zu Haus Heidhorn gehört ein großzügig angelegter Park mit Gewässer.
Hier grasen im Sommer Schafe und der See wird zur Zeit mit einem Steg erfahrbar gemacht. Gewässeruntersuchungen oder reine Naturbeobachtungen, dazu die Nähe zu den Schafen, schaffen eine gute Basis für Naturerlebnisse.

Schafhaltung

In den Sommermonaten gastiert eine Schafherde auf Haus Heidhorn. Der NABU setzt seit längerem erfolgreich Schafe für den Naturschutz ein. Sie sind ideale Landschaftspfleger und helfen dabei, offene Landschaften wie z.B. Sandmagerrasen zu erhalten. Auf Haus Heidhorn eignen sich die Schafe auch besonders gut für umweltpädagogische Zwecke. Beobachten, Füttern und das Arbeiten mit Wolle machen Spaß und bieten gleichzeitig einen landwirtschaftlichen Lerneffekt.

 

Ziele und Aktivitäten

 

„Lebensraum Natur“

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein generationenübergreifendes Projekt, das einen Naturerlebnisraum für Kinder und demenzerkrankte Erwachsenen schaffen möchte. Gemeinsames Arbeiten im Bauerngarten, das Beobachten der Schafe und anderer Tiere auf Haus Heidhorn gibt Gelegenheit zum intensiven Erleben der Natur.
Das Projekt „Lebensraum Natur“ geht über die klassischen Bildungsansätze in der Natur- und Umweltpädagogik hinaus. Es geht darum, generationsübergreifend Freude und Interesse an der Natur zu wecken und die Bedeutung und Wechselbeziehungen des menschlichen Handelns für die Natur und Umwelt deutlich zu machen.

Grünes Klassenzimmer

Auf dem weitläufigen Gelände des ehemaligen Gutshofes richtet die NABU-Naturschutzstation ein grünes Klassenzimmer ein.
Kinder- und Jugendliche bekommen die Gelegenheit, Pflanzen und Tiere auf vielfältige Weise zu beobachten. Außer spielerischen Elementen wie Barfußpfad und Weidenlabyrinth werden verschiedene Naturbeobachtungs-Stationen eingerichtet. Wildbienennistwand, Ameisenstein und Bauerngarten laden zum Beobachten und eigenem Erfahren ein.

Naturlehrpfad in der Hohen Ward

Die Hohe Ward ist einmalig. Bei einem Spaziergang kann man viel Spannendes entdecken. Aus diesem Grund entsteht zur Zeit ein Naturlehrpfad. Ziel des Lehrpfades ist es, Schulklassen und Familien die reiche Natur der Hohen Ward näher zu bringen. Spielerisch und informativ können Sie die kleinen und großen Besonderheiten des Natur- und Wasserschutzgebietes entdecken und erhalten die Gelegenheit, bei einem Quiz selbst aktiv zu werden. 15 Stationen schlängeln sich vom Hiltruper See zum Historischen Wasserwerk, durch den Wald und zum Haus Heidhorn.

Hornissenausstellung auf Haus Heidhorn

Seit 2009 präsentiert die NABU-Naturschutzstation Münsterland auf Haus Heidhorn ihre Hornissenausstellung. Über Jahre hinweg hat der Hornissenexperte Konrad Schmidt diese Ausstellung zusammengetragen und an verschiedenen Orten präsentiert. Nun hat sie ihren endgültigen Platz im Bürotrakt der Station gefunden. Besucher sind herzlich willkommen montags bis freitags von: 9:00 – 15:00

Laufende Projekte zur Umweltbildung

Die NABU-Naturschutzstation bietet verschiedene Projekte zur Umweltbildung an. Ob Programme für Schulklassen, Kindergeburtstage oder Ferienangebote. Schauen Sie doch mal auf unserer Umweltbildungsseite vorbei.

 

 

 

NaturGenussRoute

Angebunden an die NaturGenussRoute ist Haus Heidhorn ein lohnenswertes Ziel für alle Naturgenießer. Genauere Informationen und das Programm können sie hier nachlesen.

 

 

Mit Bus und Bahn

Damit Sie Haus Heidhorn sicher erreichen, finden Sie unter folgenden Seiten eine Wegbeschreibung und Anreiseinformationen für Bus und Bahn.

 

  Scheune auf Haus Heidhorn

  Lachshuhn 

  naturentdecker

  Scheune auf Haus Heidhorn

 

 

 

Abfahrts- und Ankunftszeiten Taxibus Haus Heidhorn:


Von Münster-Hiltrup (Haltestelle "An der Alten Kirche", Westfalenstraße Linie 9) nach Haus Heidhorn, und zurück

Taxibuslinie T341: Anruf bis 30 min vor planmäßiger Abfahrt unter 0251/6945000 erforderlich, als Fahrschein dient der Busfahrschein bzw. zum Bustarif beim Fahrer bezahlen

 

Montag bis Freitag

Linie

Abfahrt Hiltrup Ankunft Heidhorn Abfahrt Heidhorn Ankunft Hiltrup
T341  08:10 08:15 08:22 8:27
T341  10:10 10:15 10:22 10:27
T341  13:50 13:55 14:02 14:07
T341     16:02 16:07
T341  16:50 16:55 17:02 17:07







   

 

Suche 

vergebene Aufträge





Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



EmsaktionärIn werden !

Ab Spenden in der Höhe...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...