Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Zweite Bachpatenschaft im Kreis Warendorf

Dechant-Wessing Grundschule in Hoetmar übernimmt Bachpatenschaft für den Wieninger Bach

1. Oktober 2019 -Zweite Bachpatenschaft im Kreis Warendorf: Seit dem 26. September 2019 übernimmt der Jahrgang der dritten Klasse der Dechant-Wessing Grundschule in Hoetmar die Patenschaft des Wieniger Baches, der direkt am Schulgelände entlang verläuft.

Im Rahmen des neuen VITAL.NRW-Projektes „Bachpatenschaften in der 8Plus-Region“ überreichte Projektleiterin Dr. Berit Philipp von der NABU-Naturschutzstation Münsterland der Schulleiterin Frau Dorothee Nottebaum und den Schülerinnen und Schülern die Bachpaten-Urkunde. Anschließend erkundeten die Kinder unter Anleitung von Dr. Berit Philipp und der NABU-Praktikantin Jule Molitor den Bach, um die vielen unterschiedlichen Tiere zu entdecken. Mit Gummistiefeln und Keschern ausgestattet, ging es an den Rand oder sogar teilweise in den Bach.

Die Kinder waren sehr begeistert und neugierig darauf, Schnecken, Insektenlarven und Käfer zu entdecken. Sogar Wasserskorpione wurden gefangen. Gemeinsam begutachteten die Kinder die Tiere und erfuhren spannende Details über deren Leben und Verhalten. Anschließend wurden alle gefangenen Tiere zurück in den Wieninger Bach gesetzt. Im Rahmen des Projektes werden die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse im nächsten Frühjahr nochmals gemeinsam mit der NABU-Naturschutzstation im Bach keschern. Vielleicht werden dann noch ein paar andere Tierarten des Wieninger Bachs entdeckt.

Patenschaften für einen Bach, einen Teich, Tümpel oder Graben können von Kindergärten, Schulen, Vereinen, Nachbarschaften und interessierten Bürgern in den acht, am Projekt teilnehmenden Kommunen (Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst, Warendorf) übernommen werden. Die Aufgaben der Bachpaten bestehen darin, das jeweilige Gewässer zu beobachten und Auffälligkeiten zu melden.

Das Projekt „Bachpatenschaften in der 8Plus-Region“ im Kreis Warendorf wird durch die NABU-Naturschutzstation Münsterland betreut und über das Förderprogramm Vital.NRW des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums NRW gefördert.

Text und Fotos: Jule Molitor; die Studentin der Universität Marburg absolviert derzeit ein Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Dr. Berit Philipp (3. Von links) überreichte die Bachpaten-Urkunde an Frau Dorothee Nottebaum, Schulleiterin der Dechant-Wessing Grundschule Hoetmar (2. Von links).




Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse der Dechant-Wessing Grundschule in Hoetmar erforschten die Tierwelt des Wieninger Baches.

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...