Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Nahtloser Übergang im ehrenamtlichen Engagement

Der NABU bei der Willkommensveranstaltung für Neubürger in Münster

19. September 2019 - 50 Jahre beim NABU in Baden-Württemberg aktiv, nun neu in Münster: Genau für diese Zielgruppe hatte die Stiftung Bürger für Münster am vergangenen Donnerstag, den 19. September, eine Willkommensveranstaltung in der Rüstkammer des Rathauses organisiert. Die NABU-Naturschutzstation Münsterland war auch dabei, und so konnte der rüstige ältere Herr sich gleich über die Möglichkeiten des Vogel- und Fledermausschutzes in Albachten informieren.

Der Einladung zum Empfang waren ca. 20 Menschen gefolgt, die nach Jahren der meist beruflich bedingten Abwesenheit wieder zurück oder gleich ganz neu in Münster angekommen waren. Nach der Begrüßung durch Hans-Peter Kosmider, dem Vorsitzenden der Stifung Bürger für Münster, und einer launigen Rede von Oberbürgermeister Markus Lewe las Klaus Baumeister aus seinem Buch "25 Jahre Münster - Eine Bilanz" und lies dabei die letzten Jahre aus seiner persönlichen Sicht Revue passieren - getreu dem Motto: "Was Sie in den Jahren Ihrer Abwesenheit in Münster alles verpasst haben..."

Im Anschluss kam es zum eigentlichen Zweck des Abends: Vertreter der Seniorenvertretung der Stadt Münster und des Stadtsportbundes stellten kurz beispielhafte Projekte und die Möglichkeiten vor, sich in der neuen Heimatstadt ehrenamtlich zu engagieren. Mit dabei war auch das Umweltforum Münster, dessen Vorsitzender Wolfgang Wiemers auf die Geschichte des Umweltforums und des Umwelthauses einging und die Mitgliedsverbände vorstellte.

Beim abschließenden Stehempfang bestand bei Wasser und Wein die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen, konkreten Tipps und der Versorgung mit Infomaterial - so dass nun auch nach 50 Jahren in Baden-Württemberg nahtlos die Möglichkeit besteht, sich beim NABU in Münster für die hier heimische Natur einzusetzen.




Dr. Thomas Hövelmann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland gab den Neubürgern Tipps, wie man sich in Münster beim NABU engagieren kann (Foto: Anke Feige)




Das reichlich ausgelegte Infomaterial stieß bei den Neubürgern auf großes Interesse

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...