Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

„Was summt denn da?“

Insektenexkursion in Mecklenbeck am Mittwoch, den 7. September

16. September 2022 - Zweimal mit dem Kescher durch die Wildblüten am Wegesrand streifen – schon hat Dr. Berit Philipp ein erstes Insekt im Netz. „Eine Dunkle Erdhummel“, erkennt die Wildbienenexpertin von der NABU-Naturschutzstation Münsterland auf den ersten Blick. Vorsichtig in ein kleines Glas umgesetzt, können auch die Teilnehmenden die kleine Hummel aus der Nähe betrachten, bevor sie – natürlich quicklebendig – behutsam zurück auf die Wasserminze gesetzt wird.

Rund fünfzehn Interessierte waren am 7. September der Einladung des Ortsverbandes Grüne Münster West gefolgt, der zu der eineinhalbstündigen Exkursion als Teil einer monatlichen Veranstaltungsreihe eingeladen hatte. Auf einem kleinen Spaziergang präsentierte Dr. Philipp nicht nur einige häufige Wildbienenarten und ihre spannenden Lebensweisen, sondern betonte auch besonders deren Gefährdung: „In knapp 30 Jahren ist die Biomasse der Fluginsekten um mehr als 75% zurückgegangen. Dabei gehören vor allem die Wildbienen zu den wichtigsten Bestäubern unserer Nahrungspflanzen!“ Besonders an Lebensräumen wie mageren Wiesen, die nur ein- bis zweimal im Jahr gemäht werden, mangele es.

Neben den ernsten Worten konnte die Biologin aber vor allem auch die Begeisterung für die Insektenvielfalt weitergeben. So hatten einige Exkursionsteilnehmende direkt Interesse an einer individuellen Gartenberatung, um ihren Garten insektenfreundlicher zu gestalten. Die Beratungen werden vom NABU kostenlos in Münster angeboten. Termine können vereinbart werden unter garten@NABU-Station.de.

Text: Linda Weeke; die Bachelor-Studentin der Biowissenschaften an der WWU Münster absolvierte ein Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland


Exkursionsleiterin Dr. Berit Philipp von der NABU-Naturschutzstation Münsterland erläuterte den Teilnehmenden was man zur Förderung von Insekten im Siedlungsbereich tun kann (Foto: Linda Weeke)




Suche 

 Kinospot für den Froschkönig

 Jetzt neu...



NABU-Stiftung „Naturerbe NRW“ – Die Zukunft des Laubfrosches sichern!

 Der NABU in...



 Jetzt Pate werden

 Mit einer...



 Beobachtungen von Laubfröschen

 Haben Sie einen...



 Jetzt mitmachen!

 Der Laubfrosch...



Nach oben...