Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Katholische Kirche und Naturschutz

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland beim 101. deutschen Katholikentag in Münster

10. Mai 2018 - Was hat die katholische Kirche mit Naturschutz zu tun? Sehr viel, wie man spätestens seit der Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus weiß, einen flammenden Appell für den Natur- und Umweltschutz. Daher war es nur logisch, dass auch der NABU am 101. Katholikentag vom 9.-13. Mai in Münster beteiligt war.

So präsentierte sich der Umweltbeirat des Katholikentages, in dem neben Dr. Britta Linnemann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland Vertreter des Umweltamtes der Stadt Münster, der Natur- und Umweltschutzakademie (NUA) NRW, der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten der deutschen Diözesen und des katholischen deutschen Frauenbundes sowie weiterer Organisationen aus Kirche und Umweltverbänden beteiligt waren, mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) auf einer großen gemeinsamen Aktionsfläche im Eingangsbereich des Messe- und Kongresszentrums Halle Münsterland.

Blickfang und Mittelpunkt war hier das "Biodiversitäts-Sofa": auf dem bunt mit Naturmotiven bemalten Sitzmöbel stellten sich zahlreiche Prominente den Fragen der Natur- und Umweltschützer. Katrin Göring-Eckardt machte den Anfang, und ihr folgten mit u.a.  dem NABU-Landesvorsitzenden NRW Josef Tumbrinck, die ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer und Barbara Hendricks sowie der Bischof von Essen, Franz-Josef Overbeck, weitere hochrangige Besucher und bekundeten ihren Statements die Bedeutung der Artenvielfalt und ihr Bemühen, die Biodiversität in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Auch wenn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen des engen Zeitplans nicht den Weg zum Umweltbeirat fanden, informierten sich doch sehr viele Besucher der Veranstaltungen in der Halle Münsterland an den Ständen der beteiligten Vereine und wurden für den Zusammenhang zwischen katholischer Kirche und Naturschutz sensibilisiert - denn alles hängt zusammen, wie Papst Franziskus in seiner Umweltenzyklika betont hatte.

Weitere Aktionen des NABU in Münster zum Katholikentag siehe hier auf der Homepage des NABU Münster.




Dr. Britta Linnemann (rechts) von der NABU-Naturschutzstation Münsterland und Jutta Höper vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Münster am Stand des Umweltbeirates des Katholikentages (Foto: Thomas Hövelmann)




Die GRÜNEN-Bundestagsabgeordnete Katrin Göring-Eckardt im Interview mit dem VCD-Vorsitzenden des Kreises WAF, Thomas Lins, auf dem "Biodiversitäts-Sofa" vor der Infotafel der NABU-Naturschutzstation Münsterland (Foto: Karola Wiedemann)

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...