Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Gemeinsam für Natur und Artenschutz im Kreis Warendorf

Treffen mit der Unteren Naturschutzbehörde auf Haus Heidhorn

18. Mai 2022 - Gemeinsam für Natur und Artenschutz im Kreis Warendorf: Zu einem Treffen mit den Mitarbeitenden der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Warendorf hatte die NABU-Naturschutzstation Münsterland am Donnerstag, den 12. Mai, auf Haus Heidhorn eingeladen. Als Biologische Station des Landes NRW ist die NABU-Naturschutzstation Münsterland im Kreis Warendorf tätig und arbeitet dabei eng mit dem Kreis zusammen, zum Beispiel im Artenschutz für Kiebitz und Steinkauz oder bei der Betreuung von Naturschutzgebieten.

Im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins nach Dienstschluss ergab sich ausreichend Gelegenheit zum fachlichen Austausch in gemütlicher Atmosphäre. In beiden Institutionen waren in letzter Zeit mehrere junge Mitarbeitende dazu gekommen, die sich bei der Gelegenheit vorstellen konnten. Für einige war es auch der erste Besuch auf Haus Heidhorn, und so fand die angebotene ausführliche Führung über das naturnah und barrierefrei gestaltete Außengelände großen Anklang.

Die Idee zu dem Treffen hatte Daniela Puppe, Leiterin der Unteren Naturschutzbehörde: "Wir arbeiten so viel zusammen, da sollten wir uns auch gut kennen." Dr. Britta Linnemann, gemeinsam mit Dr. Christian Göcking geschäftsführender Vorstand der NABU-Naturschutzstation Münsterland, ergänzt: "Die ständig wachsenden Herausforderungen im Arten- und Naturschutz im Kreis Warendorf erfordern eine reibungslose und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die durch solche Treffen auf jeden Fall gefördert wird!" Auch Martin Terwey, Leiter des Amtes für Planung und Naturschutz und damit auch der Unteren Naturschutzbehörde, hatte sich die Teilnahme nicht nehmen lassen und freute sich ebenfalls über die gelungene Veranstaltung: "Ich freue mich sehr über die seit vielen Jahren ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der NABU-Naturschutzstation Münsterland, die für den Kreis Warendorf bei der Wahrnehmung seiner vielfältigen Aufgaben im Arten- und Naturschutz eine große Hilfe ist."

Alle Beteiligten waren sich einig: solche Treffen fördern die Zusammenarbeit und sollten in Zukunft häufiger stattfinden - gemeinsam für Natur und Umwelt im Kreis Warendorf.




Die Mitarbeitenden der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Warendorf um Leiterin Daniela Puppe (kniend, 2. von links) und Planungsamtsleiter Martin Terwey (stehend, 7. von links) sowie der NABU-Naturschutzstation Münsterland mit Dr. Britta Linnemann (kniend, 3. von rechts) und Dr. Christian Göcking (stehend, 3. von rechts) auf Haus Heidhorn




Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...