Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Kinder erobern die Hohe Ward

Projektwoche der Montessori-Schule beim NABU-Münsterland auf Haus Heidhorn

11. April 2019 - Kinder erobern die Hohe Ward: An der Montessori-Schule Münster e.V. ist diese Woche Projektwoche angesagt. Die Naturgruppe besuchte im Rahmen dieser den NABU-Münsterland. Von Montag bis Donnerstag lernten die 16 Kinder, die die erste bis vierte Klasse besuchen, viele verschiedene Themen rund um den Naturschutz kennen, darunter das Thema „Tolle Wolle“, Wildbienen, Wald-Klima-Lehrpfad und Keschern.  „Wir wollten gerne draußen im Wald etwas mit den Kindern machen und da bot sich der NABU-Münsterland sehr gut an“, so die Lehrerinnen Sabine Kubel und Silke Hinzler, die von der Studentin Karoline Jannausch unterstützt wurden.

Am Mittwoch ging es für die Schüler auf den Wald-Klima-Lehrpfad in der Hohen Ward. Dort erklärte die NABU-Mitarbeiterin Jutta Luig-Beilmann den Kindern zuerst, dass Klima an sich gar nichts Schlechtes, sondern die Analyse des Wetters über einen längeren Zeitraum ist. An der ersten Station des Pfades konnten alle eine Baumstammscheibe eines 160 Jahre alten Baumes bestaunen. Markierungen an der Baumscheibe zeigten, dass dieser den zweiten Weltkrieg, das Wunder von Bern und den Mauerfall erlebt hat. Dann ging es schnellen Schrittes zur zweiten Station, bei der sich alles um den CO2-Fußabdruck von Menschen aus verschiedenen Kontinenten drehte. Schnell wurde klar, dass der Durchschnittseuropäer nicht gerade der Spitzenreiter mit 11t CO2 pro Jahr ist. Deshalb kam die Frage, wie wir denn CO2 sparen können. Die Kinder hatten tolle Ideen wie weniger Auto fahren oder Strom sparen.

Am Ende kamen alle, auch die Lehrerinnen, mit viel neuem Wissen und auch ein bisschen durchgefroren am Haus Heidhorn an.

Der NABU-Münsterland bietet für Gruppen, wie Schulklassen, aber auch für Kindergeburtstage, Programme zu verschiedensten Naturthemen an. Dabei wird nicht nur die Gegend erkundet, sondern zum Beispiel den Schafen ein Besuch abgestattet oder etwas gebastelt. Weitere Informationen finden Sie hier

Text und Bilder: Katharina Wiegand; die Bachelor of Science der Biowissenschaften absolviert derzeit ein freiwilliges Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Die Kinder waren begeistert, als Jutta Luig-Beilmann ihnen erzählte, dass der Baum dieses Stammes sogar den zweiten Weltkrieg miterlebt hat




Es wurden fleißig Vorschläge zur Minimierung unseres CO2-Fußabdruckes gesammelt

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...