Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Was machen "echte Naturschützer" eigentlich so?

Schülerreporter der Primusschule Münster zu Gast auf Haus Heidhorn

"Wie sieht denn Ihr Arbeitstag aus?" "Interviews mit Schüler-Reportern führen zum Beispiel!" Am vergangenen Mittwoch, den 24. Januar, besuchten vier Schüler der Primus-Gemeinschaftsgrundschule aus Berg Fidel mit ihrem Lehrer Hauke Karliczek die NABU-Naturschutzstation Münsterland, um ein Interview für die Schülerzeitung "Berg-Geister" zu führen. Martha, Milan, Joshi und Anton wollten mal „richtige Naturschützer“ kennenlernen: Also stellten sich Anuschka Tecker und Dr. Thomas Hövelmann geduldig den zahlreichen Fragen der Zweit- bis Viertklässler.

Die Schüler kamen bestens vorbereitet mit Klemmbrett, vorbereitetem Fragebogen und Kamera zum Termin. Ihr Fragenspektrum war groß, so war von persönlichen Fragen wie „Wieso sind Sie Naturschützer geworden?“ bis zu schwierigen Fragen nach der häufigsten Tierart oder dem ältesten Baum in Münster alles dabei. Die befragten wissenschaftlichen Mitarbeiter der NABU-Naturschutzstation Münsterland gaben gern ihr Wissen weiter und die Schüler schrieben fleißig mit.

Nachdem alle Fragen gestellt wurden, gab es noch ein obligatorisches Gruppenfoto mit allen Beteiligten und anschließend konnten sich die Kinder die Ausstellungen im Haus Heidhorn ansehen: Besonders spannend waren die präparierten Tiere. Anschließend ging es noch zu einer kleinen Exkursion zu den Schafen vor der Haustür. Diese kannten derartige Besucher bereits zur Genüge und kamen daher schnell auf die begeisterten Schüler zu.

Und tatkräftig anpacken wollten die Nachwuchs-Reporter dann auch noch: Als sie an einer großen Infotafel vorbeikamen, die unter dem Sturm „Friederike“ sehr gelitten hatte, versuchten sie voller Tatendrang den Sturmschaden zu beheben und das Schild wieder in seine ursprüngliche Position zu bringen - ein Besuch, so spannend wie ein Arbeitstag bei "echten Naturschützern".

Text und Fotos: Tobias Bindick; der angehende Biologie-Student absolviert derzeit ein freiwilliges Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Dr. Thomas Hövelmann und Anuschka Tecker im Interview mit den Reportern der Schülerzeitung "Berg-Geister" der Primus-Gemeinschaftsgrundschule Münster




"Hau Ruck!" - die vier Nachwuchs-Reporter beim Versuch, Sturmschäden von "Friederike" zu beseitigen

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...