Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

"Hiltruper Strolche" schützen die Natur

Kita übernimmt Bachpatenschaft am Oedingteich in Hiltrup

"Guck mal, ein Wasserläufer!" Die "Hiltruper Strolche" erschienen gut vorbereitet zum offiziellen Pressetermin ihrer neuen Bachpatenschaft am Oedingteich in Hiltrup. "Hiltruper Strolche" heißt nämlich die Kita, die als erste vorschulische Einrichtung die Verantwortung für ein Gewässer in Münster übernimmt. Leiterin Kirsten Bücker-Enking möchte gerne das Thema Umwelt und Natur als Schwerpunkt der pädagogischen Ausrichtung stärken und hatte sich daher zur Unterstützung an den NABU gewandt. Dr. Thomas Hövelmann, bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland für die Betreuung der mehr als 30 Bachpatenschaften zuständig, freut sich über den Nachwuchs und ist sich sicher, dass die Patenschaft ein Erfolg wird: "Die Kinder können mit der Patenschaft viel über die heimische Natur und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt lernen - dabei helfen wir gerne!"

Mit der Übergabe einer Urkunde an die Kinder und ihre Betreuerinnen besiegelte Hövelmann nun am vergangenen Freitag, den 28. Juli, offiziell die neue Bachpatenschaft. Die Bezeichnung ist dabei irreführend: Bachpatenschaften können auch für Stillgewässer wie den Oedingteich übernommen werden, ein großflächiges und recht naturnahes Regenrückhaltebecken. "Der Oedingteich ist für unsere Hiltruper Strolche optimal, weil er auch für kurze Beine leicht zu Fuß zu erreichen ist und geeignete Uferbereiche hat, an denen die Kinder gefahrlos die Natur erleben können," freut sich Kirsten Bücker-Enking über die geeigneten Möglichkeiten.

Hövelmann freut sich besonders darüber, neben Schulen, Vereinen und Nachbarschaften nun auch eine Kita zu den Bachpatenschaften zählen zu können. Zu den Aufgaben der Bachpaten gehören insbesonders die Kontrolle und Weiterleitung von Auffälligkeiten wie Verschmutzungen im und am Gewässer sowie Bestandserfassung von Flora und Fauna im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. Dabei erhalten sie Unterstützung von der NABU-Naturschutzstation Münsterland, die seit 2013 die aktuell 33 Bachpatenschaften in Münster betreut.

Mehr zu den Bachpatenschaften in Münster lesen Sie hier.




"SPAGHETTIIII!!!" Die "Hiltruper Strolche" freuen sich gemeinsam mit Dr. Thomas Hövelmann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland (rechts) und Kita-Leiterin Kirsten Bücker-Enking (2. von rechts) mit Kolleginnen über die neue Bachpatenschaft am Oedingteich in Hiltrup (Foto: Lisa-Maria Freiberg)




Suche 

vergebene Aufträge





Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



EmsaktionärIn werden !

Ab Spenden in der Höhe...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...