Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Äpfel und Wildbienen

Die mobile Saftpresse in Aktion im Freilichtmuseum Mühlenhof

4. Oktober 2018 - Alle Hände voll zu tun hatten die Kinder am vergangenen Dienstag, den 2. Oktober, als es darum ging, die ertragreiche Obsternte dieses Jahres im Freilichtmuseum Mühlenhof zu Saft zu verarbeiten. Mit Hilfe der mobilen Obstpresse der Sauerland Obst GbR gelang es, 3.500 Liter des süßen Getränks herzustellen. Der NABU–Münsterland informierte dabei über alte Obstsorten und deren Vorteile. Welche besonderen Ansprüche Wildbienen an ihren Lebensraum stellen, lernten die Kinder zudem beim Erstellen von Nisthilfen aus Ton.

Im Jahr 2005 gründete sich das „Netzwerk Schulgarten, Schulumfeldgestaltung Münster“. Im Rahmen dieses Projektes legten die Schüler der Bodelschwinghschule, der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, der Eichendorffschule, der Ludgerusschule Albachten, der Martinischule, der Paul-Gerhardt-Schule Hiltrup, der Pötterhoekschule, der Waldschule Kinderhaus und des Gymnasiums Paulinum im November 2013 eine Streuobstwiese mit 50 alten Obstsorten bei Haus Kump an.

Die jungen Bäume entwickelten sich so gut, dass sie bereits in diesem Jahr eine sehr reiche Ernte geliefert haben. Diese wurde in den vergangenen Tagen von den Schülern eingeholt und zum nahegelegenen Mühlenhof gebracht. Hier wartete schon die mobile Apfelsaftpresse auf ihren Einsatz. Weitere Schulen, Kindergärten und Privatpersonen hatten die Möglichkeit, ihre Obsternte zu Saft verarbeiten zu lassen. So bot sich ebenfalls die Gelegenheit, das Freilichtmuseum Mühlenhof kennenzulernen und einiges über die Kultur und Geschichte des Münsterlandes zu erfahren.

Text: Sarah Klein Hitpaß; die Bachelor-Studentin der Landschaftsentwicklung an der Universität Osnabrück absolviert derzeit ein Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Am Stand des NABU-Münsterland konnten die Kinder unter Anleitung von Sarah Klein Hitpaß Wildbienen-Hotels aus Ton basteln (Fotos: Anuschka Tecker)




Infomaterial zum Thema Wildbienen

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...