Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Keschern im Erdelbach

Bachpaten der Eichendorffschule in Angelmodde auf Erkundungstour

Am Montag, den 22. Mai, erkundete die Klasse 3a der Eichendorffschule in Angelmodde die Tierwelt des nahe gelegenen Erdelbaches. Die 13 Schülerinnen und Schüler suchten den Erdelbach unter großem Gejohle nach Wasserskorpionen, Bachflohkrebsen und sogar Fischen ab.

Die Eichendorffschule hat eine Bachpatenschaft für den nahen Erdelbach übernommen und wird dabei von der NABU-Naturschutzstation Münsterland unterstützt. Daher wird in der 3. Klasse im Unterricht zum Thema Gewässer der Erdelbach untersucht. Anfang Mai hatte bereits die Klasse 3b eine Doppelstunde am Bach verbracht.

Mit viel Enthusiasmus fingen die Kinder, mit Keschern und Sieben bewaffnet, eine Vielzahl von Bachbewohnern. Begleitet wurden sie dabei von Dr. Berit Philipp von der NABU-Naturschutzstation Münsterland sowie der Bundesfreiwilligendienst-Leistenden Merle Seifert und Praktikantin Ruth Simon von der NABU-Naturschutzstation Münsterland.

Nachdem die Kinder erfolgreich jede Menge Tiere gefunden hatten und die abenteuerlustigeren Kinder von oben bis unten durchnässt waren, wurde sich in der warmen Sonne getrocknet und wieder aufgewärmt. Danach erklärte Berit Philipp den Kindern, was sie denn da alles gefangen hatten und was diese Tiere so alles tun, um im Wasser zu überleben.

Zum Schluss schauten sich die Kinder dann auf einem großen Schaubild an, was die gefundenen Tiere über den Erdelbach aussagen können: das Wasser des Erdelbachs ist nach wie vor von guter Qualität. Dem Erdelbach geht es also gut - nur der Müll, den die Kinder immer wieder in Ihren Keschern hatten, bleibt ein Problem für die Tiere.

Text: Ruth Simon; die Bachelor-Studentin für Ökosystemmanagement an der Universität Göttingen absolviert derzeit ein studienbegleitendes Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Dr. Berit Philipp von der NABU-Naturschutzstation Münsterland erklärt den Drittklässlern der Eichendorffschule in Angelmodde und deren Klassenlehrerin Nikki Spencer (rote Jacke) die Lebewesen im Erdelbach (Foto: Ruth Simon)




Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



EmsaktionärIn werden !

Ab Spenden in der Höhe...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...