Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Stürme, Pilze und Insekten

Informationsveranstaltung für Waldbesitzer am kommenden Mittwoch, den 22. Februar

Der Klimawandel ist längst in unseren Wäldern angekommen. Werden Witterungsextreme dem Wald zu schaffen machen? Werden Insekten und Pilze vom Klimawandel mehr als unsere Waldbäume profitieren? Welche Baumarten werden mit den zukünftigen Umweltbedingungen klar kommen und welche eher nicht? Die NABU-Naturschutzstation Münsterland lädt in Kooperation mit dem Regionalforstamt Münsterland Waldbesitzer und Interessierte zu einer Informationsveranstaltung am 22. Februar 2017 auf Haus Heidhorn ein. Dr. Mathias Niesar, Leiter der Schwerpunktaufgabe Waldschutz von Wald und Holz NRW, wird zu diesen Fragen referieren und mit den Gästen diskutieren.

Wälder wachsen über einen sehr langen Zeitraum. Daher können sie nicht kurzfristig auf veränderte Lebensbedingungen reagieren. Waldbesitzer müssen also bereits heute Entscheidungen treffen, die nachfolgenden Generationen gesunde und vitale Wälder garantieren sollen. Der Klimawandel stellt hier eine große Herausforderung dar. Die Experten erwarten für die Zukunft häufigere Stürme, höhere Temperaturen und verschärfte sommerliche Trockenphasen. Unsere Wälder werden dadurch vermutlich gerade im Sommerhalbjahr deutlich trockener, das Wachstum der Bäume wird eingeschränkt – die Folge ist eine geringere Vitalität und Widerstandskraft der Wälder.

Die kostenlose Veranstaltung findet am Mittwoch, den 22. Februar 2017, ab 18.00 Uhr im historischen Speicher von Haus Heidhorn, Westfalenstraße 490 in Münster statt. Eine Anmeldung unter 02501-9719433 oder wald@nabu-station.de ist erwünscht.




Eichen-Hainbuchenwald in der Davert – ein Waldbild mit Zukunft?




Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



EmsaktionärIn werden !

Ab Spenden in der Höhe...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...