Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Picknick mit Kröte

Herbstferien-Freizeit auf Haus Heidhorn

Perfekt ausgerüstet mit Gummistiefeln und wetterfester Kleidung trafen achtzehn Kinder zwischen sechs und zehn Jahren pünktlich zu Beginn der Herbstferien für die Ferienfreizeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland auf Haus Heidhorn ein. Vom 23. – 27. Oktober hatten die Kinder die Möglichkeit, die heimische Natur bei bewährten und neuen Umweltbildungsprogrammen spielerisch kennen zu lernen.

Den Anfang machte das Chaosspiel - eine Art Brettspiel, bei dem es aber auf die Schnelligkeit der Kinder ankommt. Diese mussten, in zwei Gruppen aufgeteilt, auf dem Gelände versteckte Wörter finden, um eine Aufgabe zum Thema Natur lösen zu können. Erst bei der richtigen Lösung wurde weitergewürfelt. Die Teilnehmer liefen so wild durcheinander, dass das Spiel im wahrsten Sinne ein Chaos wurde.

Das Highlight der Woche waren verschiedene Fischarten wie Bachneunauge, Groppe, aber auch Aal und Amerikanischer Flusskrebs, die am vorherigen Tag gefangen und im hauseigenen Teich für die Kinder untergebracht wurden. Die Kinder durften die Fische eigenhändig in Aquarien überführen, um sie genauestens beobachten zu können. Passend dazu bauten sie eigene Kescher, mit denen sie zahlreiche Insekten und Amphibien aus dem Teich erhaschten.

Auch das Thema Wald kam nicht zu kurz: In der Hohen Ward ging es nach einem gemeinsamen Picknick - mit Besuch von einer Erdkröte - zunächst auf einen Rundgang durch das Gehölz. Auf der Route lagen einige Stationen des kürzlich eröffneten Wald-Klima-Lehrpfades, die mit Begeisterung unter die Lupe genommen wurden.

„Wiederverwenden statt Wegwerfen“ hieß es beim Basteln mit Stoffresten ausrangierter Kleidungsstücke. Die Kinder entwarfen kreative Bilder aus Naturmotiven, aber auch weihnachtliche Dekoration. Hier entstand sicherlich das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für die Familie.

Das „Tolle Wolle“-Programm beendete die Woche. Zusammen mit der elfköpfigen Schafsherde der Station bekamen die Kinder wichtige Informationen über die lebenden Rasenmäher und erkannten, dass nicht nur die Männchen Hörner haben. Abschließend durften sich alle beim Filzen mit bunter Wolle kreativ ausleben.

Trotz der Jahreszeit spielte das Wetter an jedem Tag mit und ermöglichte es den TeilnehmerInnen, sich nicht nur bei den Umweltbildungsprorammen, sondern auch während des Freispiels draußen aufzuhalten, um viele weitere Naturbeobachtungen zu machen - voller Vorfreude auf die nächste Herbstferienfreizeit.

Text: Anna Freude-Waltermann; die Studentin der Landschaftsentwicklung an der Universität Osnabrück hat ihr Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland mittlerweile abgeschlossen

Mehr zu den Ferienfreizeiten der NABU-Naturschutzstation Münsterland lesen Sie hier.




Die Kinder der Herbstferien-Freizeit 2017 auf Haus Heidhorn mit ihren Betreuern Marius Germies, Merle Seifert und Anna Freude-Waltermann (hinten, von links)




Picknick am Wald-Klima-Lehrpfad in der Hohen Ward (Fotos: Jutta Luig-Beilmann)

Suche 

vergebene Aufträge





Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



EmsaktionärIn werden !

Ab Spenden in der Höhe...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...