Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Ehrenamt für den Eichelhäher

NABU baut Hähertische in der Hohen Ward bei Hiltrup

26. Oktober 2018 - Ehrenamt für den Eichelhäher: Auf einer Fläche in der Hohen Ward bei Münster-Hiltrup stehen mit Eicheln gedeckte Tische für Gäste wie z.B. den Eichelhäher. Der Eichelhäher sammelt die Früchte vom Tisch um sie als Vorrat anzulegen. Dazu werden bis zu 10 Eicheln im Schlund gesammelt und anschließend im Wald versteckt. Da er im Laufe der Zeit selbst nicht alle Verstecke wiederfindet keimen neue Eichen und können zu stattlichen Bäumen heranwachsen.

Diese von der NABU-Naturschutzstation Münsterland eingerichteten "Hähertische" unterstützen die Neubegründung oder den Umbau eines Waldes. Wenn der Waldbesitzer dafür Eichen wünscht, aber nicht genug in der Nähe sind oder die vorhanden Bäume zu wenig tragen, kann ihm der Eichelhäher dabei helfen.

Was den Vogel so besonders macht, ist sein unermüdliches Engagement: Der Eichelhäher sammelt bis zu 11 Stunden am Tag und verteilt bis zu 5.000 Eicheln in einer Saison. Damit kann er dem Förster helfen, die Kosten für Anschaffung und Pflanzung der Bäume zu sparen.

Und viel wichtiger: Saatgut aus der Region ist an die vorherrschenden Umweltbedingungen angepasst. Hinzu kommt, dass gepflanzte Bäume meist geschädigte Wurzeln haben und sich diese nicht richtig entwickeln. Die vom Eichelhäher platzierte Eichel kann hingegen ganz natürlich keimen und - mit ehrenamtlicher Unterstützung - zu einem gesunden und stabilen Baum heranwachsen.

Text: Hendrik Lübben; der gelernte Tischler und Bachelor-Student der Forstwirtschaft an der HNE Eberswalde absolviert derzeit ein Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Ein Hähertisch in der Hohen Ward bei Hiltrup wartet auf Gäste wie den Eichelhäher (Foto: Hendrik Lübben)




Der Eichelhäher legt Vorräte aus Eicheln an und pflanzt dabei unbeabsichtigt auch Bäume (Foto: Luc Viatour / https://Lucnix.be)

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...