Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Bäume und Sträucher im Winter bestimmen

Nachgeholter Gehölz-Bestimmungskurs am vergangenen Freitag, den 24. Januar, auf Haus Heidhorn

Was unterscheidet Baum und Strauch, und wie kann man die verschiedenen Arten im Winter unterscheiden? Am vergangenen Freitag, den 26. Januar, wurde der stark nachgefragte Kurs zum Bestimmen von Gehölzen im Winter auf Haus Heidhorn nachgeholt,  der krankheitsbedingt im Dezember vergangenen Jahres kurzfristig abgesagt werden musste.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der 20 Teilnehmer stand zunächst im Kursraum ein einführender Vortrag zu einheimischen und invasiven Bäumen und Sträuchern, deren Vorkommen und ihren besonderen Merkmalen, auf dem Plan. Stefan Grote von der NABU-Naturschutzstation Münsterland stellte dabei die verschiedenen Knospenformen, die Art der Bestäubung und das Erkennen des Alters eines Baumes anhand der Zweige vor.

Anschließend ging es in den Park von Haus Heidhorn, um das erworbene Wissen im Gelände anwenden zu können. Dabei hatten die Teilnehmer - hauptsächlich fachkundige Studenten, Biologen oder Landschaftsökologen - eine Menge Fragen zu den dort wachsenden Gehölzen, die Stefan Grote zufriedenstellend beantworten konnte.

Nach der gemütlichen Mittagspause mit selbstgemachter italienischer Gemüsesuppe und leckerer Bananen-Schmandcreme zum Nachtisch ging es mit vollem Magen und gut gelaunt an den zweiten Teil des Tages: Dieser begann mit einer Vorstellung über zum Thema passenden Literatur und die Einführung in das Kernthema: das Bestimmen verschiedener Gehölze mithilfe eines Bestimmungsschlüssels und dessen praktische Anwendung. Die Teilnehmer erhielten einen Bestimmungsschlüssel und Zweige verschiedener Baum- und Straucharten. Schnell merkte man, dass die Theorie häufig in der Praxis nicht viel weiter hilft, am Ende konnte jedoch jeder, mit ein wenig Hilfe von Kursleiter Stefan Grote und Assistentin Laura Schiebel, seine Zweige identifizieren.

Bei einer anschließenden zweiten Exkursion drehte sich alles um die Sträucher, die - wie die Teilnehmer bereits gelernt hatten - an der Basis in mehrere Stämme austreiben, nicht wie beim Baum, der in der Regel nur einen Stamm besitzt. Sträucher gibt es eine ganze Menge, und so gab sehr viel zu berichten, über die Grenzen der Bestimmung im Felde, die Probleme in unseren immer selteneren Baumschulen oder über Tipps für den eigenen Garten.

Die zufriedenen Teilnehmer hatten viel gelernt über unsere Gehölze im Winter. Der nächste Kurs dieser Art mit Stefan Grote auf Haus Heidhorn findet statt am Freitag, den 30. November 2018. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich unter info@NABU-Station.de oder telefonisch unter 02501-9719433.

Text und Fotos: Tobias Bindick; der angehende Biologie-Student absolviert derzeit ein freiwilliges Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Kursleiter Stefan Grote (links) und Laura Schiebel (stehend) brachten den zwanzig Teilnehmern auf Haus Heidhorn das Bestimmen heimischer Bäume und Sträucher anhand der Knospen bei




Im Park von Haus Heidhorn konnten die einzelnen Arten im Gelände vorgestellt werden

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...