Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

April ist Saatzeit - auch bei Davert

Einsaat einer Blühmischung auf dem Firmengelände in Ascheberg

12. April 2019 - April ist Saatzeit: Auf einer rund 1000m² großen Fläche am Standort des Bio-Lebensmittelproduzenten Davert (Midsona Deutschland GmbH) in Ascheberg bei Münster wird es bunt. Zusammen mit den Mitarbeitern/innen der NABU-Naturschutzstation Münsterland konnten am vergangenen Mittwoch, den 10. April, eine Wildblumenmischung aus 90% Kräutern und 10% Gräsern auf einer Fläche hinter dem Hochregallager des Bio-Pioniers gesät werden. Dabei packten alle kräftig mit an und sogar eine historische alte Walze fand ihren Einsatz. Sofern das Wetter mitspielt, könnten schon bald erste Kräuter und Gräser sprießen und Landebahn für so manche Insektenarten sein.

Für Davert, die sich seit Jahren mit dem NABU austauschen, Spendengelder bei ihrem monatlichen Werksverkauf oder durch Handelskooperationen sammeln, gehört es dazu, sich für die Umwelt einzusetzen. “Umweltschutz fängt beim Anbau von Bio-Lebensmittel an, wird, natürlich stetig ausbaufähig, über die Lieferkette und die Prozesse bei uns im täglichen weiter berücksichtigt und sollte auch für Mitarbeiter und Besucher sichtbar und erlebbar sein. Auf dieser freien Fläche am Standort können wir durch die Wildblumenwiese ein buntes Meer für Honig- und Wildbienen und vielleicht auch einen schönen Ruheplatz für die Mittagspause schaffen”, so hofft die Nachhaltigkeitsbeauftragte Laura Backhaus. Die Mitarbeiter der NABU-Naturschutzstation Münsterland können durch ihr Fachwissen in Sachen Artenvielfalt und Biotoppflege angepasst für die Region rund um das Naturschutzgebiet “Davert” optimal beraten.

Text und Bilder: Katharina Wiegand; die Bachelor of Science der Biowissenschaften absolviert derzeit ein freiwilliges Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Die Aussaat geschah per Hand, hier durch Andreas Beulting von der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Nach dem Aussäen mussten die fleißigen Helfer das Feld mit der historischen Walze plätten, damit die Samen nicht vom Wind verweht werden

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...