Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Frühling in der Davert

Botanischer Freitagsspaziergang auf Haus Heidhorn am vergangenen Freitag, den 5. Mai

Frisch war es, als sich ca. 30 botanisch Interessierte am vergangenen Freitag, den 5. Mai, zu einem spannenden Spaziergang unter der Leitung des Diplom-Biologien Dr. Thomas Hövelmann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland auf Haus Heidhorn aufmachten.

Nach einer geschichtlichen Einführung über das Gelände und Haus Heidhorn ging es zunächst auf den schön angelegten Lehrpfad am "Tor zur Davert". Hier stellte Hövelmann die große Pflanzenfamilie der Korbblütler vor. Sie täuschen mit ganz vielen kleinen Blüten eine große Blüte vor, um die Bestäuber besser anzulocken - je größer die Schaufunktion, desto größer die Chance gesehen bzw. bestäubt zu werden! Ein Familienmitglied ist der Löwenzahn. Er ist kaum kaputtzukriegen und verträgt soviel Gülle, „bis der Arzt kommt“. Das Gänseblümchen wiederum ist nicht nur schön anzusehen, sondern kann gegessen werden und so manche Speise lässt sich damit verzieren.

Weiter ging es mit der Verwandtschaft: Die Familie der Lippenblütler ist an einem vierkantigen Stängel, gekreuzt-gegenständigen Blättern und Blüten, die wie Lippen aussehen, zu erkennen. Dazu gehört der Gundermann am Waldrand mit seinen kleinen lila Blüten. Die häufige Art schmeckt sehr lecker, wenn sie in flüssige Schokolade getunkt wir! Auch die Goldnessel mit ihren schönen gelben Blüten kommt sehr häufig im Wald vor.

Weitere Pflanzenfamilien und Arten, ihre Nutzung und Lebensraum wurden vorgestellt. Der Höhepunkt kam zum Abschluss des zweistündigen Rundgangs: Fasziniert bestaunten die Teilnehmer die unscheinbaren grünen Blüten einer heimischen Orchidee, des Große Zweiblatts (Listera ovata).

Diese Exkursion gehört zu den regelmäßigen naturkundlichen Freitagsspaziergängen auf Haus Heidhorn. Wechselnde Exkursionsleiter stellen zwischen den Oster- und Sommerferien verschiedene Themen rund um die Natur bei Haus Heidhorn und in der Hohen Ward vor. Treffpunkt ist jeweils um 17.30 Uhr auf Haus Heidhorn, Westfalenstraße 490. Die Teilnahme ist jeweils kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Am kommenden Freitag, den 12. Mai, wird die Landschaftsökologin Aline Reinhard die Vogelwelt auf und um Haus Heidhorn vorstellen.

Text: Tobias Kern; der Master of Science aus Warendorf absolviert derzeit ein Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland







Suche 

vergebene Aufträge





Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



EmsaktionärIn werden !

Ab Spenden in der Höhe...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...