Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Global denken - lokal handeln

Besuch palästinensischer Umweltschützer auf Haus Heidhorn

7. März 2018 - Internationale Gäste auf Haus Heidhorn: eine Delegation der palästinensischen Umweltschutz-Organisation "Center of Freedom and Justice" informierte sich am vergangenen Mittwoch, den 7. März, über die Arbeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland und über Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.

Zunächst berichteten die Gäste über die Aufgaben und Struktur seiner weltweit tätigen Organisation und über die Probleme, die in Palästina herrschen - sowohl im Umwelt- und Naturschutz als auch mit der politischen Konstellation vor Ort. Anschließend stellte Dr. Thomas Hövelmann in einer englischsprachigen Präsentation die Arbeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland vor und wies auf die Erfahrungen hin, die bei der Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen auf Haus Heidhorn gesammelt werden konnten. Gerade in der Umweltbildung wurden Gemeinsamkeiten gefunden, die helfen können, aktuelle Probleme in der Zukunft lösen zu können. Auch wird die Möglichkeit, Auslandssemester und Praktika bei centerfj machen zu können, beworben werden.

Der Kontakt war auf Initiative von Ursula Mindermann zustandegekommen. Die GRÜNEN-Politikerin im Kreistag Warendorf hält sich regelmäßig in Palästina auf und hat bereits mehrere Foto-Ausstellungen über das faszinierende, aber auch umkämpfte Land präsentiert (siehe hier). Nach dem Besuch auf Haus Heidhorn geht es für die Repräsentanten des "Center of Freedom and Justice" weiter zu anderen Einrichtungen in Deutschland, Frankreich und Italien - ein wirklich internationaler Besuch auf Haus Heidhorn.




Die internationalen Gäste um Mousa Maria (links) und Ursula Mindermann (3. von links) wurden von Dr. Thomas Hövelmann (rechts) auf Haus Heidhorn begrüßt (Fotos: Jens Schaper)




Bei einem Rundgang ließ sich Mousa Maria (rechts) die verschiedenen Ausstellungen auf Haus Heidhorn erklären

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...