Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

"Natur für alle" und mehr

Jahresversammlung des BANU auf Haus Heidhorn

13. April 2018 - Am vergangenen Donnerstag, den 12. April, trafen sich die Mitglieder des "Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz" (BANU) zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland im historischen Fachwerkspeicher auf Haus Heidhorn. Die Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA), vertreten durch ihren Leiter Norbert Blumenroth und Dr. Gertrud Hein, war für die Ausrichtung der diesjährigen Tagung zuständig.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Dr. Thomas Hövelmann in Vertretung des Vorstandes der NABU-Naturschutzstation Münsterland arbeitete der Arbeitskreis zunächst seine Tagesordnung ab. Anschließend stellte am frühen Abend Claudia Pieper das durch EU- und Landesmittel geförderte Projekt „WEGBAR - Natur für alle“ der NABU-Naturschutzstation Münsterland vor. Während eines Spaziergangs über das Parkgelände auf Haus Heidhorn erklärte sie die Umbaumaßnahmen des Geländes, die im Zuge des Projektes stattfinden sollen.

Ziel ist es dabei, die Natur für alle zugänglich zu machen und Barrieren abzubauen. Dazu sollen beispielsweise Wege umgebaut werden, so dass diese gut mit Rollstühlen, Rollatoren und Kinderwagen befahren werden können. Es soll außerdem den Menschen mit Behinderung die Möglichkeit gegeben werden, hautnah an der Natur teilzunehmen, z.B. durch Tastmodelle und spielerischen Elementen.

Zudem ging Claudia Pieper auf die umfangreichen weiteren Umweltbildungsangebote und –programme ein, die auf Haus Heidhorn angeboten werden. Dazu zählen unter anderem der Wald-Klima-Lehrpfad, die Schulungsordner des Waldklimafonds-Projektes „Fit für den Klimawandel“ und Erlebnisangebote für Schulen und Kindergärten.

Die aus ganz Deutschland angereisten Vertreter des BANU zeigten sich beeindruckt von den vielfältigen Aktivitäten und Angeboten der NABU-Naturschutzstation Münsterland in den Bereichen Naturerleben und Umweltbildung und setzten ihre Jahrestagung am Freitag fort.

Text und Bilder: Julia Binder; die Bachelor-Studentin der Landschaftsökologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster absolviert derzeit ein Praktikum bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland




Claudia Pieper erläuterte den Besuchern des BANU das Projekt "Natur für alle"




Mit einer kleinen Führung durch den Park auf Haus Heidhorn stellte Claudia Pieper die geplanten Umbaumaßnahmen zum barrierefreien Naturerleben vor

Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...