Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Presse

Auf der Suche nach Specht und Co.

Brutvogelkartierung in der Davert

16. Februar 2021 - Ab Ende Februar kartiert die NABU-Naturschutzstation Münsterland die Brutvögel im münsterschen Teil der Davert. Ziel der Kartierung ist es, die Bestandsentwicklung der sogenannten „wertgebenden Arten“ des EU-Vogelschutzgebietes bewerten zu können. Zu diesen Arten gehören beispielsweise Mittelspecht, Schwarzspecht und Eisvogel. Unter anderem aufgrund ihres hohen Eichenanteils ist eine der größten Mittelspecht-Populationen Nordrhein-Westfalens in der Davert zu Hause. Durch die Kartierung werden die Daten der letzten flächendeckenden Erfassung aktualisiert.

Die Kartierung erfolgt im Auftrag des Landes NRW durch die NABU-Naturschutzstation in Kooperation mit dem Regionalforstamt Münsterland und der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Münster. Sie dient der Erfüllung der EU-Berichtspflichten des Landes NRW. In den kommenden Jahren werden weitere Abschnitte der Davert kartiert, die sich neben der Stadt Münster auch auf die Kreise Warendorf und Coesfeld ausdehnt.

Infos zu der Erfassung gibt es bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland, a.tecker@nabu-station.de.

Der Mittelspecht fühlt sich in der Davert besonders wohl (Foto: T. Israel)







Suche 

Spenden Sie für den Schutz unseres Naturerbes !

Die Bewahrung der...



Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...