Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Dünen und Sandmagerrasen
Feuchtwiesenschutz
Obstwiesenschutz
Artenreiche Feldflur in Münster
Bachpatenschaften
Landschaftspflege
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Lebensraumschutz > Feuchtwiesenschutz

Feuchtwiesenschutz

Die Feuchtwiesen des Münsterlandes gehören zu den durch Entwässerungen und Nutzungsintensivierung am stärksten in Mitleidenschaft gezogenen Lebensräumen. Die bereits in den 70er Jahren verzeichneten dramatischen Bestandseinbrüche der in den Feuchtwiesen lebenden Vogelarten waren Auslöser für das Feuchtwiesenschutzprogramm. Feuchtwiesenschutzgebiete wurden ausgewiesen und in großem Umfang Flächen für den Naturschutz erworben, um die Entwässerungen rückgängig machen zu können.

Beim Schutz und der Entwicklung der Feuchtwiesen im Kreis Warendorf engagiert sich die NABU-Naturschutzstation im Rahmen des „Arbeitskreises Feuchtwiesenschutz Kreis Warendorf“ gemeinsam mit den amtlichen und ehrenamtlichen Naturschützern besonders dafür, dass der Flächenerwerb in den Schutzgebieten fortgesetzt wird und eine optimierte Entwicklung der gesamten Lebensgemeinschaft der Feuchtwiesenlandschaften erzielt werden kann.

Uferschnepfe




 




 

Suche 

 Kinospot für den Froschkönig

 Jetzt neu...



NABU-Stiftung „Naturerbe NRW“ – Die Zukunft des Laubfrosches sichern!

 Der NABU in...



 Jetzt Pate werden

 Mit einer...



 Beobachtungen von Laubfröschen

 Haben Sie einen...



 Jetzt mitmachen!

 Der Laubfrosch...



Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Werden Sie...



Nach oben...