Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Dünen und Sandmagerrasen
Feuchtwiesenschutz
Obstwiesenschutz
Artenreiche Feldflur in Münster
Typische Pflanzenarten
Typische Tierarten
Was kann der Verbraucher tun?
Was kann der Landwirt tun?
Bachpatenschaften
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Lebensraumschutz > Artenreiche Feldflur in Münster

Die Echte Kamille

Kleines Kraut mit großer Wirkung



"Kamille" verbinden die meisten Menschen mit eher gemischten Gefühlen an Tee oder Arzneimittel, die im Falle eines Falles Linderung bringen sollen. Dabei ist die Echte Kamille (Matricaria chamomilla) eine heimische und gar nicht seltene Pflanzenart, die manchmal massenhaft in Ackerflächen und Beeten vorkommt. Die zarte Schönheit ist ein Mitglied der großen Familie der Korbblütler, bei denen jeweils sehr viele kleine Einzelblüten in einem köpfchenförmigen Blütenstand vereint sind. Nahe Verwandte sind Margerite und Gänseblümchen. Das gelbe Knöpfchen in der Mitte des Blütenstandes besteht aus Dutzenden von vollständigen fünfzipfeligen Einzelblüten, jedes einzelne der weißen "Blütenblätter" am Rand ist eine vollständige Blüte, deren fünf Blütenblätter zu einer Seite zusammengewachsen sind.

Die Kamille stammt urspünglich aus Süd- und Osteuropa, ist aber schon lange in Mitteleuropa heimisch. Die Heilwirkung ist seit langem bekannt und wird seit Jahrhunderten genutzt. Das Kraut wirkt als Tee oder Tinktur krampfstillend, entzündungswidrig, beruhigend, austrocknend, wundheilend und gegen Blähungen. Bei Magen-Darmerkrankungen hilft sie zum einen durch ihre beruhigende, krampfstillende Wirkung, zum anderen auch antibakteriell. Auch bei Schlaflosigkeit und fast allen Atemwegsbeschwerden hilft ein Kamillentee. Vor allem wegen der entkrampfenden Wirkung hilft Kamille auch bei Frauenbeschwerden und fördert in Zusammenhang mit Anis die Milchbildung in der Stillzeit. Als Wickel oder Bad kann Kamille auch zu Wundheilung eingesetzt werden.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten verdeutlichen bereits die große Bedeutung für den Menschen. Dabei darf sie nicht mit der ähnlichen Geruchlosen Kamille (Tripleurospermum inodorum) verwechselt werden, der Geruch und Heilwirkung fehlen. Auch die häufige Strahllose Kamille (Matricaria discoidea) ohne die auffälligen weißen randlichen Strahlenblüten duftet nur nach Kamille, verfügt aber nicht über die Heilwirkungen der Echten Kamille.


Echte Kamille
Die Echte Kamille in einem Acker in Münster (Foto: Aeneias Panagiotidou)







Suche 

Das Acker-Stiefmütterchen



Alte Tanten mit...



Die Kornrade



Gefährliche...



Die Saat-Wucherblume



Leuchtendes Gelb im...



Die Kornblume



Heute blau, und morgen...



Der Klatschmohn



Das klassische...



Die Echte Kamille



Kleines Kraut mit...



Nach oben...