Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Blütenreiche Säume
Pflegebeweidung
Weidelandschaften
NaturGenussRoute
Umweltbildung
NABU-Regionalstelle
Naturbeobachtungen
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Landschaftspflege > Pflegebeweidung

Pflegebeweidung

Ob die Auerochsen und Wildpferde in der Emsaue oder die Bentheimer Landschafe auf Heide- und Magerrasenflächen: Die Weidetiere verbessern die Möglichkeiten der NABU-Naturschutzstation zur Pflege wertvoller Lebensräume und bereichern die Landschaft. Obwohl teilweise ein Zuschussgeschäft für den Landwirtschaftlichen Betrieb der NABU-Naturschutzstation, ist die Nutzung des oft nur schwer zu verwertenden Pflanzenaufwuchses durch die Weidetiere sinnvoller als die Entsorgung auf der Deponie.

Seit dem 17. Juni 2006 hält sich die NABU-Naturschutzstation für die Pflege einiger Lebensräume eine eigene Schafherde. Die bisher aus 40 Bentheimer Landschafen bestehende Herde wird ihr Einsatzgebiet z.B. in den Klatenbergen bei Telgte, den Bockholter Bergen bei Gimbte, auf Sandmagerrasen an der Umgehungsbahn in Münster und auf einigen anderen Flächen haben.

Ihre Arbeit haben die Tiere in Münster am renaturierten Teil des Aasees aufgenommen, wo sie schon beim Auftrieb von einigen Spaziergängern freudig aufgenommen wurden.

Die Anschaffung der Landschaftspflegeherde wurde von der HIT Umwelt- und Naturschutzstiftung finanziell unterstützt.

HIT-Stiftung

Unterstützen auch Sie die Haltung der Schafe mit einer Patenschaft!







Suche 

Weidetier-Patenschaften

Die Einrichtung von...



Nach oben...