Kinospot für den...
 Jetzt mitmachen!
 Beobachtungen von...
NABU-Stiftung „Naturerbe...
 Jetzt Pate werden

 Aktion zum Frosch des Jahres

 Neue Kooperation durch Zoo-Verein Münster und NABU Naturschutzstation Münsterland

 

 Münster - Eine neue Kooperation zum Schutz des Laubfrosches sind aktuell der Zoo-Verein und die NABU-Naturschutzstation Münsterland eingegangen. Im "Jahr des Laubfrosches 2008" konnten zwei Gewässer in Münster für die kleinen lackgrünen Hüpfer und ehemaligen Wetterpropheten wieder hergerichtet werden. 

"Wir freuen uns, dass wir mit tatkräftiger Hilfe und einer finanziellen Unterstützung etwas für diese bedrohte und von Naturschutzmaßnahmen abhängige Amphibienart tun können",  so Klaus Schüling, Geschäftsführer des Zoo-Vereins in Münster, "denn eine Patenschaft übernehmen wir sehr gerne" so Schüling weiter. Insgesamt nahmen am vergangenen Wochenende 12 Aktive beider Vereine an einem gemeinsamen Arbeitseinsatz teil.

Dabei konnten zwei Kleingewässer in Wolbeck und Handorf zur Förderung des bundesweit stark gefährdeten Laubfrosches sowie den in seinem Gefolge auftretenden Molchen, Libellen und anderen Wassertieren saniert werden. Die inzwischen zugewachsenen und zu stark schattig gelegenen Gewässer boten den wärmeliebenden Arten zuvor keine ausreichenden Vermehrungsbedingungen. Durch die Beseitigung von Weiden und Erlen schaffen die Naturfreunde und Naturfreundinnen gemeinsam die Grundlage dafür, dass sich hier ab dem kommenden Frühjahr wieder eine reiche Tierwelt einstellen kann.

Eingebunden sind die jetzt durchgeführten Naturschutzmaßnahmen in ein von der NABU-Naturschutzstation geleitetes Schutzprogramm für den Laubfrosch unter dem Titel „Ein König sucht sein Reich“. Als Stellvertreter für die regelmäßig mit ihm vorkommenden Artengemeinschaften der von Kleingewässern, Hecken und Feldgehölzen durchsetzten Feuchtgrünländer wurde der Laubfrosch zur Zielart des Projektes.


Weitere Informationen:
Christian Göcking, Tel. 02501-9719433 oder Mobil: 0163-6281458