Termine Spenden Kontakt
Startseite
Über uns
Artenschutz
Kiebitz
Ein König sucht sein Reich
Eisvogel
Ringelnatter
Kennzeichen
Größe
Fortpflanzung/Alter
Jahresverlauf
Lebensraum
Nahrung
Verbreitung
Schutz
Meldungen
Bisherige Ergebnisse
Grasfrosch in Davert
Helmazurjungfer
Tagfalter der Davert
Hornissen
Gefährdete Pflanzenarten
Mauersegler
Lebensraumschutz
Landschaftspflege
Weidelandschaften
Umweltbildung / BNE
NABU-Regionalstelle
Naturschutz in der Stadt
Presse
Pressearchiv
Mitglied werden
Aktiv sein
Kontakt
Unsere Partner
Datenschutz
Impressum

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Haus Heidhorn
Westfalenstr. 490
48165 Münster

Tel. 02501 - 9719433
Fax: 02501 - 9719438
E-Mail: info@NABU-Station.de

Bankverbindung:
Sparkasse Münsterland Ost
BLZ 400 501 50
Konto-Nr. 26 00 52 15

IBAN DE 41 4005 0150 00 26 00 5215
BIC WELADED1MST

Startseite: Artenschutz > Ringelnatter > Nahrung

Nahrung

Leibspeise Grasfrosch und Erdkröte

Amphibien bilden die Hauptnahrung der Ringelnatter. Grasfrösche und Erdkröten scheinen die größte Bedeutung zu spielen. Aber auch Grünfrösche oder Molche machen einen Teil der Nahrung aus. Selbst Mäuse, Vögel, Fische oder Eidechsen werden schon mal verzehrt.
Die jungen Schlangen ernähren sich vor allem von Kaulquappen, Molchen und jungen Fröschen.

 

Die Ringelnatter kann unverhältnismäßig groß wirkende Tiere schlucken. Die Nahrung wird in der Regel lebend, meist mit dem Hinterteil voran geschluckt.

Weiter zur Verbreitung







Suche 

Nach oben...